Die Kita als männerfreie Zone?!

Wie Sie gemischte Teams als Chance für mehr Arbeitszufriedenheit in Ihrer Kita nutzen

11:15 - 12:30 Uhr in Düsseldorf, Leipzig, Berlin (Mai), Stuttgart, Augsburg, Berlin (September)

Zum Thema:

Pädagogische Qualität zeichnet sich auch durch ein funktionierendes, gemischt-geschlechtliches Erzieher/innen-Team aus. Das ist inzwischen auch im KJHG angekommen. Denn der Blick auf die Welt sollte den Kindern nicht nur aus der Sicht von Frauen, sondern auch aus der Sicht von Männern ermöglicht werden. Aber es gibt noch immer zu wenige Männer, die sich für den Erzieherberuf entscheiden. Was sind die Bedenken und Hürden? Wie geht es denen, die bereits länger in diesem Beruf arbeiten? Und warum wollen Einrichtungen mit einem oder sogar mehreren Erziehern diese nicht mehr hergeben?

,Erfahren Sie von Brigitta Kreß, welche Vorteile gemischte Teams Ihnen zusätzlich zu folgenden Aspekten bieten:

  • Gemischte Teams erhöhen die pädagogische Qualität, denn sie machen für Kinder erlebbar, was partnerschaftlicher und gleichberechtigter Umgang zwischen Frauen und Männern bedeutet.
  • Die Motive der männlichen Erzieher sind in umfangreichen Studien erforscht worden und die Ergebnisse geben wichtige Hinweise darauf, wie eine erfolgreiche Werbung für den Erzieherberuf gestaltet werden könnte.
  • Der Umgang mit den alltäglichen Konflikten erhält neue Lösungsmöglichkeiten, wenn männliche Erzieher ihre Fähigkeiten einbringen.
  • Für die Kinder ist der männliche Blick auf die Welt eine wichtige Ergänzung zum bislang ausschließlich weiblichen Blick.
  • Kinder brauchen auch männliche Vorbilder, die Fürsorge und Erziehung vorleben.
  • Der Fachkräftemangel kann an dieser Stelle verringert werden.
Ziel des Vortrages:

Moderne pädagogische Konzepte zielen auf Vielfalt und Individualität ab. Dazu gehört auch die Geschlechtervielfalt. Männliche Erzieher bereichern den Kita-Alltag. Die Vorteile von geschlechtergemischten Teams sollten deutlich und die praktische Umsetzbarkeit beschrieben werden.

Zurück zur Programmübersicht

Die Referentin

Brigitta Kreß

Brigitta Kreß ist Familiensoziologin und unterstützt Organisationen bei der Förderung von Chancengleichheit und der Vereinbarkeit von Beruf und Familie für ihre Mitarbeiterschaft. In diesem Bereich coacht sie sowohl Frauen als auch Männer. Sie hat beim Deutschen Jugendinstitut mitgewirkt und das Bundesfamilienministerium wissenschaftlich beraten.

Alle Details zum Speaker

Deutscher Kitaleitungs­­kongress 2019

Unter dem Motto: „Leiten. Stärken. Motivieren."
geht der DKLK in die nächste Runde.

Jetzt anmelden